RheinJet - Flüge ab 69 Euro mit meinem wohlfühlflieger
> Home | > Hilfe & Kontakt | > | >
jetbus
archiv
Finden Sie ältere Pressemitteilungen von RheinJet und RHEINAIR hier in unserem Pressearchiv.
  __________________ pressearchiv _________________
> Pressemitteilungen
RheinJet startet -jetbus- flughafenzubringer

Neue Busverbindungen zu deutschen Flughäfen // Fliegen auf Höhe null

31.10.2012

Mit dem neuen „jetbus“ Produkt erweitert die deutsche RheinJet das Serviceangebot für Flugreisende in Deutschland. Bequem, ohne umsteigen und mit dem Gefühl vom fliegen auf Höhe null werden zukünftig
Flughafenbusse die An- & Abreise zu zahlreichen deutschen Flughäfen vereinfachen. Bereits zum Beginn des Sommerflugplans Ende März 2013 soll die erste Verbindung aufgenommen werden.

Die An- & Abreise zu den Flughäfen ist meist nur mit mehrmaligem umsteigen möglich, früh morgens und spät abends sind oft überhaupt keine Verbindungen verfügbar. Der „jetbus“ verkehrt direkt zum Flughafen, erspart das Schleppen von Koffern und ist auf die Flugwellen abgestimmt. Mit Bordservice wie im Flugzeug soll der „jetbus“ zudem auch Autofahrer zum umsteigen bewegen. Angesichts der hohen Benzin- und Parkplatzkosten sind die Vorteile zahlreich.

„Mit dem –jetbus- wird die An- & Abreise zum Flughafen die Fortsetzng der Flugreise. Bequem, entspannt und preiswert direkt vom und zum Flugzeug“, freut sich Martin Michael, Geschäftsführer von RheinJet über das neue Serviceangebot. „Während der Fahrt wird Bordservice angeboten, zudem hilft unser Bordpersonal bei Fragen rund um den Flug sowie Orientierung am Flughafen. Schlicht die beste Wahl zum Flug“.

Die ersten Vorbereitungen sind bereits angelaufen, die ersten Strecken werden derzeit genau geprüft. Hier liegt der Schwerpunkt auf kurzen Anschlüssen zum Abflug oder Ankunft. Ergänzend werden die Busverbindungen feste Flugnummern erhalten, so ist eine Kooperation mit anderen Fluggesellschaften möglich. So können Passagiere dann Bus & Flug in einem Schritt bei der jeweiligen Fluggesellschaft buchen.


 
Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RheinJet
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: travel@rheinjet.de
______________________________________________

RheinJet streicht Altenburg- Barcelona

Einbruch der Nachfrage aufgrund Ryanair-Basis / Eventflüge nicht betroffen

22.09.2011

Die für die Herbstferien geplante Flugverbindung von Leipzig Altenburg nach Barcelona ist in enger Abstimmung mit dem Flughafen Altenburg am Montag vollständig gestrichen worden. Der durch die neu angekündigte Ryanair-Basis in Leipzig eingetretene Nachfrageeinbruch läßt sich in den verbleibenden Wochen nicht kompensieren und machte diesen Schritt notwendig.

Das Flugziel Barcelona oder Gerona ist derzeit noch nicht im Ryanair-Flugplan, dieses werde jedoch spätestens zum Frühjahr folgen, ist sich RheinJet Geschäftsführer Martin Michael sicher. „Die ersten drei Destinationen jeder neuen Ryanair-Basis heißen London, Rom und Barcelona. Das wissen auch die meisten Fluggäste. Durch diese neuen subventionierten Flüge fehlt uns jetzt eine kurz- und mittelfristige Wachstumsperspektive in Thüringen“.

Trotz der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Flughafen Leipzig Altenburg sind sich beide Seiten klar darüber, keinen unfairen Wettbewerb gewinnen zu können. Die Streichung ist daher gemeinsam entschieden worden. „Die Enttäuschung ist auf beiden Seiten riesig, aber einzig vernünftig“, so Michael.

Die für die Zukunft geplanten Eventflüge sind von der Entscheidung nicht betroffen. Da diese in keiner Konkurrenz stehen und einmalig sind, laufen die Planungen unverändert weiter.


 
 
Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RheinJet
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: presse@rheinjet.de
______________________________________________
RheinJet fliegt von Altenburg nach Barcelona

Nonstop von Thüringen in die Trendmetropole / Während Herbstferien 2x wöchentlich ab 69 €

14.07.2011

Mit einer ersten saisonalen Flugverbindung beginnt RheinJet die erste Ausbauetappe am Flughafen Leipzig Altenburg. Zum Auftakt geht es während der Herbstferien zweimal wöchentlich in die spanische Trendmetropole Barcelona. Die einzige direkte Verbindung von Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt nach Katalonien kann bereits seit Sonntag in jedem Reisebüro oder auf der Internetseite von RheinJet gebucht werden.

Die Destination Barcelona ist das Ergebnis intensiver Kundenbefragungen und Gesprächen mit zahlreichen Touristikpartnern. Von der Städtereise in die katalonische Hauptstadt bis zum Strandurlaub an der Costa Brava bieten sich dem Kunden zahlreiche Urlaubsmöglichkeiten.
„Das Flugziel ist ideal um vor dem Winter noch einmal Sonne und warme Temperaturen zu tanken“, freut sich Martin Michael, Geschäftsführer von RheinJet über die Entscheidung zum Start in Altenburg.

Während der Herbstferien heben die Flugzeuge des Typs Boeing 737-800 oder Mc Donnel Douglas MD-82 jeweils mittwochs und sonntags um 08.50 Uhr in Leipzig Altenburg ab und erreichen die spanische Küste nach rund 2 Stunden Flugzeit. Der Rückflug verlässt Barcelona um 11.30 Uhr und landet um 13.30 Uhr zurück in Altenburg. Auf den Flügen werden Getränke und ein Snack serviert, ebenfalls inklusive sind 6kg Handgepäck sowie 20kg Reisegepäck.

Eine Ausweitung der Flüge ab Leipzig Altenburg nach Barcelona oder einem weiteren Ziel ist entsprechend der Nachfrage kurzfristig möglich, jedoch für die kommenden Wochen kein Thema.
Das begrenzte Zeitfenster der Herbstferien wurde bewusst von allen Partnern gewählt, um sich gezielt und intensiv auf die Vermarktung konzentrieren zu können. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Flugprodukt. „Unsere Flüge landen direkt in Barcelona, Gepäck und Bordservice sind inklusive“ betont Michael die Unterschiede. In vielen Köpfen sind jedoch immer

noch der Flughafen Gerona und Zusatzgebühren des Vorgängers verankert. Diese großen Unterschiede gilt es nun zu kommunizieren.

Auch der Geschäftsführer des Flughafen Leipzig Altenburg, Jürgen Grahmann ist sehr erfreut über die neue Verbindung. „Die Herbstferien sind der ideale Auftakt für eine hoffentlich langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit RheinJet.“ Mit Spannung erwartet sind zudem die angekündigten Eventflüge ab Altenburg, diese werden nach den Sommerferien in Altenburg vorgestellt

Die neue Verbindung auf einen Blick:

Leipzig Altenburg - Barcelona, Spanien
Flughäfen:

Leipzig Altenburg (AOC) ; Weltzeit + 01:00 Std.
Barcelona El Prat (BCN) ; Weltweit + 01:00 Std.

Flugplan: NEU ab 16. Oktober 2011 bis 30.Oktober 2011 (Erstabflug ab Altenburg)
Verkehrstag: Sonntag / Mittwoch
(Mi, So) RAS 6000- Altenburg 08.50 Uhr > Barcelona 10.50 Uhr
(Mi, So) RAS 6001- Barcelona 11.30 Uhr > Altenburg 13.30 Uhr
Flugdauer:

Altenburg > Barcelona: 2h 00 Minuten

Entfernung:

1.341,84 km (Luftlinie)

Flugzeugtyp: Boeing 737-800 / Mc Donnel Douglas MD-82
Sitzplatzkapazität: 180 Sitze / 167 Sitze

Bildmaterial:
Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RheinJet
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: presse@rheinjet.de
______________________________________________
RheinJet prüft Aufnahme von Flügen ab Altenburg

Enge Zusammenarbeit mit Reisebüros und Veranstaltern // Städteziel und Eventflüge für 2011

23.06.2011

Der seit Ende März ohne Flugverbindung befindliche Flughafen Altenburg-Leipzig wird mit hoher Chance bis zum Jahresende wieder Anschluss an die internationale Luftfahrt erhalten. In enger Zusammenarbeit mit den regionalen Reisebüros und Reiseveranstaltern prüft die deutsche Fluggesellschaft RheinJet derzeit die Aufnahme von Flugverbindungen ab Altenburg. Im Fall einer positiven Entscheidung soll bereits zu den Herbstferien ein erstes Städteziel sowie einzelne Eventflüge aufgenommen werden.

Durch die bereits in den vergangenen Jahren angebotenen Flugziele ab Altenburg sind detaillierte Marktkenntnisse und Potenziale vorhanden, diese werden derzeit intensiv mit dem Flughafen sowie weiteren Reisepartnern geprüft. Die zentrale Lage von Altenburg im Dreieck Leipzig-Dresden-Erfurt sowie zahlreiche Lücken in den Streckennetzen der umliegenden Flughäfen sind weitere Pluspunkte in der derzeitigen Evaluierung. Eine Entscheidung soll innerhalb der nächsten Wochen fallen.

Um eine langfristige und erfolgreiche Flugoperation ab Altenburg zu gewährleisten ist eine enge Zusammenarbeit mit allen Touristikpartnern der Region notwendig. Hiezu ist RheinJet Geschäftsführer Martin Michael bereits mit zahlreichen Partnern im Gespräch. „Die Regionen haben großes Potenzial, dieses wollen und können wir nur mit Reiseprofis vor Ort erschließen. Jeder Touristiker hat jetzt die Chance auf einmalige Produkte und neues Geschäft.“

Im Vergleich zum Vorgänger in Altenburg bietet RheinJet ein ehrliches und hochwertiges Flugprodukt an. Abzockgebühren sowie Koffer-, Check-In Gebühren oder Verpflegung gegen Gebühr gibt es nicht. „Wir behandeln unsere Kunden wie Gäste, nicht wie anonyme Massenware“ macht Michael den Unterschied zu den Billigfliegern deutlich. Zum Jahresende sollen zusätzlich vereinzelte Eventflüge ab Altenburg angeboten werden, auch hier sind die Gespräche bereits im Gange.

Bildmaterial:
Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RheinJet
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: mgl@rheinjet.de
______________________________________________

RheinJet will Lücken in Graz und Linz schließen

Enge Zusammenarbeit mit Reiseprofis / Genua, Dubrovnik und Dubai für 2011

18.01.11

In enger Zusammenarbeit mit den ansässigen Reisebüros und Reiseveranstaltern will die deutsche Fluggesellschaft RheinJet zahlreiche Lücken in den Streckennetzen der Flughäfen Graz und Linz schließen. Durch die Konzentration von Austrian Airlines und NIKI auf den Standort Wien gibt es von den beiden größten Bundesländer-Flughäfen viel Potenzial für neue Flugstrecken. Für den Sommer 2011 sind die Destinationen Genua und Dubrovnik in Vorbereitung, im Winter 2011 ist eine wöchentliche Verbindung nach Dubai in Planung.

Während die wichtigsten Touristikziele weiterhin nonstop angeflogen werden, sind die kleineren Destinationen sowie die meisten europäischen Städteziele gar nicht oder nur mit Umwegen über Wien erreichbar. Besonders hiervon betroffen ist der Flughafen Linz, welcher vor kurzem die Einstellung der Flüge nach München und Reduzierung der Flüge nach Wien verkraften musste. Etwas besser ist die Lage in Graz, jedoch auch hier könnten Strecken aufgrund reduzierter Marketingzuschüsse verringert oder eingestellt werden. „Es wird Zeit, das Potenzial beider Regionen auszuschöpfen“, sagt RheinJet Geschäftsführer Martin Michael.

Neben touristischen Zielen, wie z.B. der Algarve oder den Kanarischen Inseln, sind auch Europas beliebteste Städteziele Barcelona, Hamburg, Paris oder Rom nur umständlich zu erreichen. Hier bietet sich für lokale Reisebüros und Reiseveranstalter die große Chance, neue Produkte aufzulegen und neue Kundengruppen zu gewinnen. Vom Mini-Kontingent bis zur Abnahme größerer Sitzplatzmengen bietet -mein wohlfühlflieger- “maßgeschneiderte“ Lösungen. Den Auftakt für den Sommer 2011 machen ein Kreuzfahrtzubringer nach Genua sowie ein Urlaubscharter nach Dalmatien. Im Winter wird die Mega-Metropole Dubai von Oktober bis April angeboten.

In den vergangenen Tagen wurden bereits alle Reiseprofis in Öberösterreich und der Steiermark angeschrieben. Die Aufnahme neuer Flugziele ist nur in enger Zusammenarbeit mit Reiseagenturen und Veranstaltern möglich, welche den Großteil der Kapazität abdecken sollen. Geschäftsführer Michael: „Einzelplatzverkauf bedeutet, jede Bushaltestelle mit Werbung vollzupflastern. Dazu haben wir das Geld nicht und es garantiert keinen Erfolg. Reisebüros und Veranstalter brauchen unvergleichbare Produkte zur Kundenbindung. Wir bieten ein hochwertiges Flugprodukt, also eine ideale ’ Win-Win ’ Situation für alle“. In den kommenden Wochen will RheinJet die Reiseindustrie von den Vorteilen der Kontingente und neuer Produkte überzeugen. In Bern funktioniert eine solche Kooperation zwischen Skywork Airlines und den Reiseverkäufern vor Ort seit zwei Jahren äußerst erfolgreich, rund ein Dutzend neuer Flugziele sind mittlerweile ab Bern erreichbar.

Bildmaterial: (copyright RheinJet)
Check-In Flughafen Graz
Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RheinJet
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: mgl@rheinjet.de
______________________________________________
Comeback: RheinJet fliegt Graz-Dubrovnik

Flughafen Graz kehrt wieder ins Streckennetz zurück // Hin- und Rückflug bereits ab 129 €

06.06.10

Mit den Sommerferien in der Steiermark und Kärnten kehrt die deutsche Fluggesellschaft RheinJet mit einer Streckenpremiere an den Flughafen Graz Thalerhof zurück. Ab dem 10. Juli 2010 startet RheinJet einmal wöchentlich in die kroatische Küstenstadt Dubrovnik, welche nicht nur als „Perle der Adria“ gilt, sondern deren Altstadt auch zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Bequem erreichbar ist der Abflug in Graz um 13.30 Uhr, der Rückflug von Dubrovnik startet bereits um 12.00 Uhr. Auf der Europastrecke fliegen RheinJet-Gäste in einer Mc Donnel Douglas MD82 und können zwischen Sitzplätzen in Silber (Business) oder Bronze (Economy) wählen. RheinJet bietet erstmals eine direkte Flugverbindung zwischen beiden Städten an und wird das Engagement in Graz weiter ausbauen.

Dubrovnik gehört zu den schönsten Städten Kroatiens und liegt direkt an der Adriaküste. Die malerische Altstadt beherbergt unzählige sehenswerte Gebäude und Kulturdenkmäler. Dank des unfangreichen touristischen Angebotes erfreut sich die Region steigender touristischer Beliebtheit und entwickelt sich zum internationalen Treffpunkt des Jetsets. „Wer bisher noch keinen Sommerurlaub gebucht hat bekommt jetzt die Gelegenheit ein Topziel während der Sommerferien zum Schnäppchenpreis zu buchen“, sagt Martin

Michael, Geschäftsführer von RheinJet. Nach der Destination Dubrovnik werden weitere Strecken folgen, hierbei auch spektakuläre Überraschungen. Michael: „Bisher gab es ab Graz keine Langstreckenverbindungen. Das wird sich in wenigen Wochen ändern“.

Der Hin- & Rückflug von Graz nach Dubrovnik ist ab 129 Euro buchbar. Der Preis gilt für die Bronze Klasse und beinhaltet alle Steuern und Gebühren. Versteckte Kosten wie oftmals bei der Konkurrenz üblich gibt es nicht. Auf beiden Flügen werden ein Snack sowie Getränke aus der Bordbar serviert. Informationen und Buchung zur neuen Direktverbindung sind ab sofort möglich im Internet (www.rheinjet.de), über den RheinJet Kundendienst (+49 2132 935 994), bei jedem RheinJet Reisebüropartner oder dem RheinJet Verkaufsschalter am Flughafen Graz. Unter allen Newsletter Abonnenten verlost RheinJet zudem zahlreiche Freiflüge auf der neuen Strecke.

Die neue Verbindung auf einen Blick:

Graz – Dubrovnik, Kroatien

Flugplan:                       NEU ab 10. Juli 2010 (Erstabflug ab Graz)
                                      Verkehrstag: Samstag
                                      RAS 9100- Graz 13.30 Uhr > Dubrovnik 14.30 Uhr
                                      RAS 9101- Dubrovnik 12.00 Uhr > Graz 13.00 Uhr
Flugdauer:                     Graz > Dubrovnik: 50 Minuten
Entfernung:                   540,69 km (Luftlinie)
Flugzeugytp:                 Mc Donnel Douglas MD-82 (operated by Dubronik Airlines)
Sitzplatzkapazität:        166 Sitze

Bildmaterial:
Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RheinJet
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: mgl@rheinjet.de
______________________________________________
AVIAREPS übernimmt Ticketverkauf von RheinJet
AVIAREPS neuer General Sales Agent // Flüge Köln/Bonn <> Baghdad nun europaweit buchbar
20.01.09

Zum Jahresbeginn 2009 ernennt RheinJet die Münchner AVIAREPS Gruppe zum neuen General Sales Agent (GSA) in Deutschland und Europa. Bereits zum 1.Februar übernimmt der größte weltweit tätige GSA sämtliche Verkaufsaktivitäten für RheinJet. Besonderer Fokus liegt dabei auf der neuen Strecke Köln/Bonn <> Baghdad.

Neben der Vertriebsübernahme in Deutschland wird RheinJet auch in den BeneLux-Ländern, Frankreich, Grossbritannien und Skandinavien von AVIAREPS vertreten. Mit Büros in allen wichtigen Städten profitieren alle Fluggäste von deutlichen Serviceverbesserungen. So gibt es ab sofort für jedes Land eine eigene Hotline in Landessprache, auch Buchung & Bezahlung aller Flüge kann direkt im Stadtbüro erfolgen.

RheinJet Geschäftsführer Martin Michael ist über die neue Zusammenarbeit begeistert. "Ab dem 1.Februar sind wir in allen wichtigen europäischen Märkten präsent und jeweils mit einem Büro direkt vor Ort. Die Kundenbetreuung hat jetzt flächendeckend absolutes Top-Niveau."

Die Münchner AVIAREPS AG ist der größte Geneal Sales Agent für Verkehrs- und Touristikunternehmen weltweit. Mit über 38 Büros in mehr als 33 Ländern ist die Gruppe seit über 14 Jahren erfolgreich tätig. Besonders motiviert ist das neue Verkaufsteam für die Strecke Köln/Bonn <> Baghdad. "RheinJet ist die erste Airline mit einer direkten Flugverbindung zwischen Europa und Baghdad, eine spannende und große Herausforderung", so Edgar Lacker, Vizepräsident Passagierverkauf bei AVIAREPS.

 

Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RheinJet
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: mgl@rheinjet.de
______________________________________________
RheinJet fliegt erstmals nonstop von Köln/Bonn nach Baghdad
Erste Flugverbindung ab Europa // Ab 27.November alle 14 Tage in den Irak
25.09.08

RheinJet erweitert das Streckennetz zum Winterflugplan mit einer Weltpremiere. Ab 27.November 2008 nimmt die Gesellschaft eine direkte Flugverbindung von Europa in die Irakische Hauptstadt auf. Jeweils donnerstags geht es alle 14 Tage nonstop in rund 5 Stunden von Köln/Bonn nach Baghdad. Der Rückflug startet jeweils freitags morgens zurück nach Deutschland. Im März 2009 wird die Strecke aufgestockt und dann wöchentlich angeboten. „Mit der neuen Verbindung sind wir nicht nur die erste europäische Fluggesellschaft überhaupt, wir leisten einen aktiven Beitrag zur Entwicklung des Irak“, sagt Martin Michael, Geschäftsführer von RheinJet. „Durch die Nonstop-Verbindung bieten wir eine deutlich bessere Erreichbarkeit. Dabei können Passagiere zwischen der Business oder Economy Class wählen.“

Mit dem Zielort Baghdad erschließt die Gesellschaft neue Entwicklungsmärkte im Nahen Osten. Die Sicherheitslage hat sich in den vergangenen Monaten verbessert und die Wirtschaft wächst nach jahrelangem Stillstand kontinuierlich. Besonders die enormen Erdölvorkommen im Land sind bislang kaum erschlossen. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Firmen aus Europa sollen diese und die gesamte Wirtschaft wieder aufgebaut werden. Eine direkte Flugverbindung nach Europa ist hierzu unbedingt notwendig.

Die Flüge in die Hauptstadt des Irak sind ab sofort im Internet (www.rheinjet.de), im Reisebüro oder telefonisch im RheinJet ServiceCenter (Tel. 02132-935 994) buchbar. Hin- & Rückflug gibt es ab 999 Euro on der Economy Class und umfassen alle Steuern und Gebühren.

Bildmaterial:
Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RheinJet
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: mgl@rheinjet.de
______________________________________________
R H E I N A I R: Winter 2008 buchbar
 
10.08.08

R H E I N A I R startet heute die Buchungsfreigabe für den Winter 2008. R H E I N A I R Passagiere aus ganz Europa können so die Strecken Mönchengladbach <> Genua, Egelsbach <> Kiel und Graz <> Zürich bereits ab 119 € pro Person buchen. Eine weitere Strecke wird Ende August vorgestellt und zur Buchung freigeschaltet.

Der Winterflugplan beginnt am 26.Oktober 2008 und endet am 29.März 2009

Buchungen können im Internet (RHEINAIR.net), dem Service-Center (02132 / 935 994) oder in jedem Reisebüro vorgenommen werden.

Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RHEINAIR
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: mgl@rheinjet.de
_______________________________________________
Neuer Wochenendflug Frankfurt Egelsbach <> Kiel
 
15.05.08

R H E I N A I R hat ihr Flugangebot zum Sommerflugplan auf der Strecke Frankfurt Egelsbach <> Kiel überarbeitet. Mit Beginn des Flugplans am 30.Juni 2008 gibt es eine neue Wochenendverbindung zwischen dem Rhein/Main Gebiet und der Kieler Förde.

Jeden Samstag hebt die Maschine um 08.00 Uhr in Egelsbach ab und erreicht die Landeshauptstadt Kiel um 10.10 Uhr. Der Rückflug verlässt Kiel am Sonntag um 18.00 Uhr, Rückankunft in Frankfurt Egelsbach ist 20.40 Uhr. Eingesetzt wird ein Flugzeug des Typs Dornier 228, in dem bis zu 16 Gäste Platz finden.

Zum Beginn der neuen Flüge ist ausschließlich Hin- & Rückflug ab Frankfurt Egelsbach buchbar. Tickets sind ab sofort im Internet unter www.RHEINAIR.net, telefonisch im ServiceCenter von RHEINAIR (Tel: 02132 / 934 994) sowie im Reisebüro buchbar.

Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RHEINAIR
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: mgl@rheinjet.de
______________________________________________
R H E I N A I R verschiebt Aufnahme Mönchengladbach-Genua
 
03.04.08

Kurzfristig zum Beginn des Sommerflugplans verschiebt R H E I N A I R die Aufnahme der neuen Flugverbindung zwischen Mönchengladbach und Genua. Aufgrund von Kapazitätsengpässen wird der Startpunkt nun in den Oktober gelegt.

Aufgrund neuer Charteraufträge in Europa können die notwendigen Vorbereitungen für die Strecke zeitlich nicht eingehalten werden. Die neuen beauftragten Flugperationen haben einen sehr engen Zeitplan und benötigen derzeit sämtlich verfügbare Arbeitskraft. "Die Flüge Mönchengladbach-Genua werden nicht aufgegeben sondern lediglich verschoben", so Geschäftsführer M.Michael. Bereits gebuchte Passagiere wurden in Absprache mit den Reisebüros umgebucht.

Die neue Flugverbindung Mönchengladbach-Genua ist vor allem für Costa und MSC Kreuzfahrer äußerst bequem. In rund 90 Minuten geht es nonstop nach Genua, von hier sind es nur kurze Wege zu den Schiffen nach Genua und Savona. Hin- & Rückflug sind bereits für 299 Euro inklusive aller Gebühren in jedem Reisebüro oder online unter www.rheinair.net buchbar.

 

Ansprechpartner:
Martin Michael
Pressesprecher RHEINAIR
Tel: +49 (0) 2132 / 91 59 89
Fax: +49 (0) 2132 / 935 995
Mail: mgl@rheinjet.de
______________________________________________
> Streckeneröffnungen
> Bildmaterial
> Ansprechpartner
 
RheinJet - Billigflüge, Flüge, Linienflug, Flug, Kurzreisen und mehr bei rheinjet.de
newsletter abonnieren
sparkalender
sms flugbuchung
verkaufspartner werden!
übergepäck
charterflüge
RheinJet - mein wohlfühlflieger

 

rheinjet kundenservice
> Allgemeine Geschäftsbedigungen (AGB/ABB) | > Jobs & Karriere | > Presse | > Privatjets | > Werbung whitesharkgroup
> Über RheinJet | > Datenschutz | > Impressum | > Nutzungshinweise